Lebe deine Einzigartigkeit

Wege zur eigenen inneren Weisheit

Sich selbst bewusst werden hat Priorität

Sich selbst bewusst werden hat Priorität

Was ist Männern wichtig, die eine Partnerin suchen? Was schreckt sie eher ab? Welche Unterschiede gibt es bei Frauen und Männern auf Partnersuche?  Wo liegen die größten Schwierigkeiten und Missverständnisse zwischen Männern und Frauen? Antworten darauf im…

 

Interview mit Beziehungs-Coach und Paartherapeut Olaf Schwantes

Mein Interviewpartner Olaf Schwantes arbeitet seit 2010 als Beziehungs-Coach und Paartherapeut in seiner eigenen Praxis in Hannover. Vorher hat er unter anderem als Paar- und Sexualberater bei pro familia gearbeitet.

 

Mich interessiert in diesem Interview natürlich besonders, von ihm als Beziehungs-Experten und aus der Sicht eines Mannes zu erfahren,

  • wie Männer Frauen wahrnehmen, die einen Partner suchen und
  • wo die größten Schwierigkeiten, Missverständnisse und unterschiedlichen Denkweisen zwischen Frauen und Männern bestehen.

 

Wie kam es zu deiner Entscheidung, Paartherapeut zu werden?

Durch meine eigenen Erfahrungen – bereits durch das schwierige Verhältnis meiner Eltern und durch meine eigene Beziehungskrise nach langjähriger Ehe, fragte ich mich, warum so viele Beziehungen scheitern. Ich interessiere mich schon seit längerem für die Gründe, die zu Konflikten führen, und wie man Möglichkeiten und Wege findet, um eine gute und starke Beziehung zu führen.

 

Meine Eltern führten eine problematische Ehe, in der Machtspiele und Affären eine große Rolle spielten. Als Kind fühlte ich mich in dieser Situation hilflos. Meine Mutter verließ meinen Vater bevor ich 10 Jahre alt wurde und zog mit mir aus.

 

Meine eigene Beziehungskrise führte mich dazu, mich mehr mit diesem Konfliktpotential auseinanderzusetzen und Lösungsmöglichkeiten zu finden.

 

Meine Ex-Frau und ich waren 17 Jahre ein Paar, und im Laufe der Zeit ging die Individualität des Einzelnen mit den eigenen Interessen, Wünschen und Bedürfnissen immer mehr verloren. Selbst von außen wurden wir eigentlich nur noch als Paar, aber nicht mehr als individuelle Persönlichkeit wahrgenommen. Das wurde mir u. a. dann besonders bewusst, wenn ich von Freunden immer gefragt wurde, wie es UNS geht. Außerdem konzentrierten wir uns beide mehr auf unseren beruflichen Erfolg und kaum auf uns als Paar.

 

Das führte dazu, mich auch beruflich mehr mit diesem Konfliktpotential auseinanderzusetzen und weiterzubilden, um Lösungswege zu finden. Die Trennung von meiner heutigen Ex-Frau nutzte ich, um mich selber neu und als individuelle Persönlichkeit kennen zu lernen und zu definieren.

 

In meiner neuen Beziehung ist mir deshalb wichtig, dass jeder – neben der Zeit, die man als Paar verbringt – seine Individualität bewahrt, seine Freiräume wie seinen eigenen Freundeskreis hat und jeder gut für sich selbst sorgt.

 

Was ist für Männer eher abschreckend bei Frauen, die einen Partner suchen?

Was mir beim Kennenlernen einer Frau häufiger aufgefallen ist, als ich Single war, dass ich mich als Mensch oft gar nicht wahrgenommen fühlte. In den Gesprächen hatte ich häufig den Eindruck, dass die Frau schon eine feste Vorstellung von einem Partner hat, und ich habe kein echtes Interesse an mir gespürt.

 

So habe ich dann beispielsweise eine Frau kennengelernt, die etwas älter war als ich und noch gerne Kinder haben wollte. Ich hatte den Eindruck, dass ihr Kinderwunsch an erster Stelle stand und ich sie als Mensch auch aber weniger interessierte. Darauf wollte ich nicht eingehen, worauf sie dann auch das Interesse verlor.

 

Bevor ich meine jetzige Partnerin kennenlernte, hatte ich 2- 3 Beziehungsversuche, die gescheitert sind. Eine Partnerin hatte ein Kind, was grundsätzlich kein Problem für mich ist, aber leider sah sie in mir hauptsächlich den Ersatzpapa für den Sohn, und Zeit für die Paarbeziehung blieb so gut wie keine.

 

Ich finde es gut, wenn eine Frau weiß, was sie will und auch die Initiative ergreift, aber sie sollte echtes Interesse zeigen und nicht einfach nur irgendeinen Partner suchen. Wenn das so war und die Gespräche sehr oberflächlich verliefen, habe ich das schnell gemerkt und meinerseits die Beziehung beendet.

 

Abschreckend ist für Männer vor allem, nicht als individuelle Persönlichkeit wahrgenommen zu werden.

 

Welche Unterschiede gibt es bei Frauen und Männern, die eine/n Partner/in suchen?

Dass es Männern in erster Linie um Sexualität geht, wie meistens gesagt wird, wäre sicher zu einfach gedeutet und halte ich für ein Klischee. Sicherlich schauen Männer meist zuerst einmal, ob sie das Äußere und die Ausstrahlung einer Frau ansprechend finden und dann wie es sich entwickelt.

 

Frauen suchen im ersten Augenblick häufig ihren Traumprinz und sehen weniger den Menschen und seine persönlichen Stärken. Die Überraschung folgt dann später.

 

Eine Hürde ist nach wie vor die Rollenprägung, dass der Mann den 1. Schritt machen muss. Das ist für schüchterne Männer ein Problem, vor allem dabei authentisch zu bleiben, was ein Kennenlernen wieder erschwert.

 

Unterschiede bei der Partnersuche:
•  Frauen: haben zuerst eher Wunschvorstellungen
•  Männer: schauen zuerst eher auf Äußeres

 

Wo liegen aus deiner Erfahrung die größten Missverständnisse zwischen Frauen und Männern?

Männer reden nicht gerne über Probleme und Gefühle. Das ist schon eine gesellschaftliche Prägung. Sie sind eher lösungsorientiert und pragmatisch. Sie wollen den Beschützer spielen und suchen nach einer praktischen Lösung für ein Problem, während die Frau nur verstanden und getröstet werden will.

 

Frauen reden lieber über ihre Gefühle, wollen in den Arm genommen werden, wenn es ihnen nicht gut geht und fühlen sich missverstanden, wenn der Mann bereits eine praktische Lösung sucht und ihr nicht weiter zuhört. Frauen wünschen sich häufiger, dass ihr Partner sie “liest” anstatt klar zu sagen, was sie sich wünschen und brauchen. Aber bitte: Keine Stereotypen, es kann auch genau umgekehrt sein.

 

Beide setzen voraus, dass über das gleiche gesprochen wird, was aber nicht so ist. Dann wird oft interpretiert, und man denkt sich die Antworten, die man nicht erhält und geht in eine bestimmte Erwartungshaltung. Es ist aber wichtig, die jeweiligen Bedürfnisse und Wünsche auszusprechen – was man will und wie. Das muss der andere nicht erfüllen, aber es sollte einem selber klar sein. Jeder ist für sich selbst verantwortlich, sich seiner selbst und seiner Wünsche bewusst zu werden. Das vermittele ich auch im Paarcoaching und Training.

 

Die größten Missverständnisse zwischen Frauen und Männern:

Interpretation und Erwartung
•  Frauen sagen nicht klar genug, was sie sich wünschen
•  Männer reden nicht gerne über Gefühle, suchen praktische Lösungen

 

Was würdest du einer Frau raten, die einen Partner sucht?

  • Erst sich selbst bewusst und über die persönlichen Interessen, Wünsche und Bedürfnisse klar werden.
  • Bevor oder wenn man eine neue Beziehung eingeht, sollte man sich am besten auch mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

•  Was ist in früheren Beziehungen schief gelaufen?
•  Was habe ich daraus gelernt?
•  Was will ich anders machen?

In einer neuen Beziehung sollte man den Fokus darauf zu setzen, so früh wie möglich darüber zu sprechen!

 

Ich würde einer Frau, die einen Partner sucht, auch raten – ohne zu idealisieren – sich damit auseinanderzusetzen, welchen Typ Mann sie möchte. Denn: Je klarer ich ein Bild habe, umso mehr ziehe ich es an!


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Olaf Schwantes Interview 08.2016.jpgAls Beziehungs-Coach und Paartherapeut begleitet Olaf Schwantes Paare und Einzelpersonen auf ihrem Weg zu einer glücklichen und starken Beziehung. Dabei geht es ihm vor allem um den Transfer in den Alltag, der auch mit Leichtigkeit und Humor geschehen kann. Kostenlose Beziehungstipps gibt es regelmäßig in seinem Blog und auf seiner Facebook-Seite.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Gefällt dir der Beitrag? Bitte teilen bzw. empfehlen! 🙂
(Aus Datenschutzgründen werden 2-Klick-Buttons verwendet.)

2 Kommentare zu Sich selbst bewusst werden hat Priorität

  1. Hallo liebe Karin,
    vielen Dank noch einmal für das schöne und interessante Interview, es war mir eine Freude!

    Sollten deine Leserinnen und Leser Fragen haben, so können wir diese gerne hier über die Kommentare beantworten 😉

    Herzliche Grüße
    Olaf

    • Lieber Olaf,

      ich danke Dir für das angenehme Gespräch! Mir hat unser Interview auch viel Spaß gemacht – es war sehr aufschlussreich! 🙂

      Liebe Grüße,
      Karin

Hinterlasse einen Kommentar (Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!):

Wer schreibt hier?

Karin Franken

Ein herzliches Hallo!
Mein Name ist Karin Franken.
Mich fasziniert die Einzigartigkeit jedes Menschen - insbesondere wie man den persönlichen Weg findet, diese befreit zu leben.

Möchtest du regelmäßig über über aktuelle Beiträge und Neuigkeiten informiert werden?

Wer bloggt hier?

Ich bin Karin Franken, und ich finde es spannend, auf eine Entdeckungsreise zu sich selbst zu gehen, über den Tellerrand hinauszuschauen und sich selber neu kennenzulernen und besser zu verstehen ...

Mehr...

Hier bekommst du regelmäßig kostenlose Infos für Singlefrauen, die mehr verstehen wollen: