Liebe deine Einzigartigkeit

Wege zur eigenen inneren Weisheit

Glaubenssätze und Verhaltensmuster

Glaubenssätze und Verhaltensmuster

“Und täglich grüßt das Murmeltier” – Immer wieder in dieselbe Falle tappen…

In dem bekannten Film “Und täglich grüßt das Murmeltier” erlebt der Hauptdarsteller den gleichen Tag immer wieder, bis er aus seinen Ansichten und Verhaltensmustern gelernt hat. Wir erleben zwar nicht ständig erneut denselben Tag. Aber die Meisten kennen

Situationen, in denen man  immer wieder ähnlich empfindet und reagiert.

Hier ein paar Beispiele:
So geht es dir oft: Du rackerst dich ab, gibst dein Bestes, aber der Chef sieht es einfach nicht. Der Kollege mit der großen Klappe, aber geringer Arbeitsmotivation, steht immer in vorderster Reihe. Die lästigen Aufgaben, die keiner machen will und durch die man sich nicht profilieren kann, schiebt er dir sowieso gerne zu. Und wenn etwas schief geht, ist er es natürlich nie gewesen, und der Chef glaubt ihm auch noch. Du fühlst dich klein und schuldig, wenn dir Vorwürfe gemacht werden, aber du bringst einfach keinen Ton raus. Das geht dir noch lange nach und du nimmst dir wieder vor, dass dir dies nicht mehr passieren wird…

Schon seit einiger Zeit hast du vor, mit deiner besten Freundin ein gemeinsames Wellnesswochenende zu verbringen. Sie erzählt dir, wie sehr sie das jetzt brauchen kann ist und verspricht dir, dass ihr das auf jeden Fall bald zusammen machen werdet. Du freust dich sehr darauf. Endlich noch einmal richtig ausspannen und viel Zeit für Frauengespräche. Voller Eifer suchst du nach passenden Angeboten und schickst sie deiner Freundin. Nachdem sie eine Weile nicht darauf reagiert hat, fragst du sie nach ihrer Meinung, weil du endlich buchen möchtest. Aber sie hat angeblich plötzlich soviel zu tun, dass sie überhaupt keine Zeit hat, um wegzufahren. Die gemeinsame Reise sieht sie plötzlich gar nicht mehr als so vereinbart an. Du bist wie vor den Kopf gestoßen. Am besten auf nichts mehr freuen, denn dann wird man ja doch nur enttäuscht. Immer wenn du dich auf etwas freust, kommt im letzten Moment etwas dazwischen…

Anfangs schwer verliebt, auf rosaroten Wolken schwebend, stellt sich nach einer Weile heraus, dass deine -inzwischen nicht mehr ganz neue- Liebe dich ständig kritisiert und dir vorschreiben will, wie du dich zu verhalten hast. Das ist nicht die erste Beziehung, in der so etwas passiert, und irgendwie hast du es kommen sehen. Dabei hast du anfangs noch gehofft, dass dieses Mal wirklich alles anders wird…

Verhaltensmuster – Machtlos in der Endlosschleife gefangen?

Das Programm wird immer wieder abgespult. Ja, es scheint wirklich, als wären wir einmal wie ein Computer programmiert worden. Und das Programm läuft immer nach demselben Schema ab. Die Situationen variieren, aber Art und Weise, Empfindungen und Reaktionen bleiben. Man scheint keine Wahl zu haben, das geschieht irgendwie automatisch. So automatisch, dass es lange nicht bewusst auffällt. Meistens ist es einfach nur unangenehm. Bis es einen vielleicht irgendwann so gewaltig nervt, dass man etwas ändern will.

Achtsamkeit und Bewusstsein gegen Automatismus

Je öfter uns selbst auffällt, dass wir wieder mal unser Programm abgespult haben, umso bewusster wird dieses, und die Chance steigt, etwas daran ändern zu können. Diesen Vorteil haben wir Menschen: Unser Bewusstsein einzusetzen. Trotzdem tappen wir häufig noch so manches Mal in unsere Falle…

Sich selbst dafür zu verurteilen, macht es meist nicht besser – aufmerksam und verständnisvoll für sich zu sein dagegen mehr. Denn oft liegt die “Programmierung” lange zurück, und wir können heute gewöhnlich nicht mehr bewusst erkennen, was da programmiert wurde und durch wen.

“Ich bin immer für alles verantwortlich.” “Ich gerate immer an den falschen Partner.” “Ich werde immer ausgenutzt.” … sind ein paar solcher typischen Glaubenssätze. Man glaubt wirklich, dass dies so ist, denn es passiert ja immer wieder. Aber kann das stimmen? Denn anderen passiert es ja nicht so, da scheint diese “Gesetzmäßigkeit” nicht zu passen.

Wenn man das nächste Mal wieder einmal glaubt, dass man immer ungeschickt ist, für alles verantwortlich, immer wieder enttäuscht wird, immer Pech in der Liebe hat … und andere haben dieses Problem nicht, kann es vielleicht auch schon ein bisschen helfen, sich bewusst zu machen: Andere haben vielleicht nicht dieses, aber dafür ein anderes “Murmeltier”.

_____________________________________________________________________________________________

Hinterlasse einen Kommentar* :

* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Um Missbrauch zu vermeiden sowie den Überblick über veröffentlichte Kommentare auf dieser Website zu behalten, werden Name, E-Mail, IP-Adresse, Zeitstempel und Inhalt des Kommentars gespeichert. Mehr unter "Datenschutz"

Wer schreibt hier?

Karin Franken

Ein herzliches Hallo!
Mein Name ist Karin Franken.
Mich fasziniert die Einzigartigkeit jedes Menschen - insbesondere wie man den persönlichen Weg findet, diese befreit zu leben.

Möchtest du regelmäßig über über aktuelle Beiträge und Neuigkeiten informiert werden?

Wer bloggt hier?

Ich bin Karin Franken, und ich finde es spannend, auf eine Entdeckungsreise zu sich selbst zu gehen, über den Tellerrand hinauszuschauen und sich selber neu kennenzulernen und besser zu verstehen ...

Mehr...

Teilst du meine Leidenschaft für die Sinnfragen des Lebens? Mehr dazu im Newsletter: